Appenzeller Jugend engagiert sich für Windenergie

 

 

 

  • Jugendliche gründen Verein Pro Windrad
  • Windenergie Projekte sachlich und aktiv unterstützen
  • Fundierte Informationen, Vorurteile abbauen, konkreter Beitrag leisten

 

Weil ein grosser Teil der Windenergiegegner in der Schweiz ältere Menschen sind, wollen Appenzeller Jugendliche Gegensteuer geben. Zu diesem Zweck gründete die Jugend von Oberegg und Umgebung im Kanton Appenzell Innerrhoden im September den Verein „Jugend Pro Windrad“. Dieser setzt sich für Windenergie in der Region ein.

Gründungsversammlung Verein „Jugend Pro Windrad“

33 Jugendliche folgten der Einladung und bezahlten noch am gleichen Abend den Mitgliederbeitrag von Fr. 5. Weitere 20 Interessenten konnten an der Gründungsveranstaltung nicht teilnehmen und werden den Jahresbetrag später einbezahlen. Die vorgeschlagenen Statuten wurden genehmigt und der vorgeschlagene Vereinsvorstand wurde einstimmig gewählt. Als Hauptzweck ist in den Vereinsstatuten vorgesehen, dass Bestrebungen, Strom vor Ort durch Windkraftanlagen zu produzieren unterstützt werden sollen.

Einige Jugendliche erklärten, sie spürten, dass es im Dorf eine klare Mehrheit gebe, die hinter dem Windenergie-Projekt mit zwei Windenergieanlagen auf Honegg/Oberfeld steht. Aber leider würden in der Öffentlichkeit immer nur die Gegner der Windenergie wahrgenommen. Deshalb wünschen sich die Vereinsgründer ansprechendes Werbematerial wie T-Shirts, Plakate, Autokleber oder Ähnliches. Die Pro-Kampagne will aber nicht aggressiv daherkommen, sondern sachlich aufzeigen, dass es die Windenergie in der Schweiz braucht und dass sie eine gute Sache ist, die Sinn macht.

Weiter Informationen: >>Website jugend-pro-windrad.ch

 

© 2017 – Redaktion mobil360