Citroen am Caravan-Salon 2018: Retro und Biker

 

 

 

 

  • 2 Concept an der weltweit wichtigsten Caravan-Show
  • Retro-Look Typ H- und Biker-Concept
  • Beide auf Citroen Jumper Basis

 

Nachdem der Retro-Look bei Personenwagen und Motorräder längst Alltag ist, wagt Citroen ihn auf die Camper zu übertragen. Mit Concept Typ H Wildcamp zeigt Citroen auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (24.8.-2.9.2018) einen Campingbus, der ein wenig an den berühmten „Wellblech“-Kastenwagen H erinnert und als Umbaukit bestellt werden kann. Die zweite Neuheit richtet sich an die Motorradfahrer, die bei der Jumper Biker Solution zwei Motorräder mitführen können.

 

Retro-Look Concpet Citroen Typ H Wildcamp

Der Wildcamp basiert auf einem Citroen Pössl Roadcamp R, der mit einer Fiberglaskarosserie von Caselani Automobili aus Italien versehen wird. Der Innenausbau mit zwei Schlafplätzen, Küchenblock und verschiedenen Bad-Lösungen wird von Pössl übernommen. Auf Wunsch ist der Citroen Typ H Wildcamp zusätzlich mit einem Poclain-Traktionssystem 4×2 mit Sperrdifferential sowie einem 9-Zoll-Premium-Infotainmentsystem mit Navigationssystem bestellbar. Caselani nennt einen Preis von 27 132 Euro für den Umbau ab Werk plus Frachtkosten aus Italien. Der Pössl-Ausbau Roadcamp R für einen Citroen Jumper beginnt bei 41 597 Euro.

 

Citroen Jumper Biker Solution

Der Citroen Jumper Biker Solution ist auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern zugeschnitten. Er wurde zusammen mit dem Reisemobil- und Sonderfahrzeugspezialisten Flexebu entworfen. Dank seitlich hochklappbarer Betten passen zwei Motorräder in das Heck des Camping-Kastenwagens. Es stehen eine elektrische Seilwinde, Auffahrrampe und Schienensysteme mit Vorderradaufnahme zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören ausserdem eine Markise, ein Küchenblock mit Kompressor-Kühlschrank und ein Autark-System mit wartungsfreier Batterie. Mit Aufstelldach stehen zwei weitere Schlafplätze zur Verfügung. Die Preise beginnen bei 54 264 Euro.

 

 

© 2018 – Redaktion mobil360