Mercedes-Benz elektrifiziert alle Transporter-Baureihen

 

 

 

  • 1 E-Modell in jeder Baureihe
  • E-Vito ab 2. Jahreshälfte 2018
  • E-Sprinter und E-Citan folgen 2019

 

Mercedes-Benz wird in jeder Transporterbaureihe eine Elektroversion anbieten. Als erster kommt der E-Vito, der in Deutschland und später in weiteren Ländern, zum Nettopreis von 39 990 Euro bestellt werden kann und in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommt.

 

 

Der Mercedes-Benz E-Vito hat eine Reichweite von rund 150 Kilometern. Gemäss Herstellerangaben soll selbst bei ungünstigen Rahmenbedingungen wie niedrigen Aussentemperaturen und voller Beladung eine Reichweite von 100 Kilometern möglich sein. Innerhalb von rund sechs Stunden kann die Batterie vollständig aufgeladen werden. Das Fahrzeug bietet mehr als 1 Tonne Zuladung und bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen. Der Motor liefert 84 kW / 114 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment.

Bei der Höchstgeschwindigkeit hat der Kunde zwei Möglichkeiten: Ein Maximaltempo von 80 km/h für Fahrten im Stadtverkehr und in Ballungszentren, um die Reichweite zu steigern, oder bis zu 120 km/h für längere Strecken. Der E-Vito kann mit zwei unterschiedlichen Radständen (lang und extralang) sowie als Lieferwagen und als Personentransporter bestellt werden.

 

Frühere Elektrotransporter von Mercedes-Benz

 

Auf den elektrischen Vito folgt im Jahr darauf der E-Sprinter in 2019. Vervollständigt wird das Angebot durch den E-Citan.

 

Mercedes E-Sprinter

Mercedes E-Citan

 

 

© 2017 – Redaktion mobil360