Porsche Mission E Cross Turismo geht in Serie

 

 

 

  • Studie vom Salon Genf geht in Serie
  • 300 neue Arbeitsplätze entstehen
  • 500 Kilometer Reichweite

 

Porsches Konzeptstudie Mission E Cross Turismo wird in Serie gehen. Das hat Mitte Oktober der Aufsichtsrat entschieden. Durch die Produktion des Fahrzeugs, das auf dem Genfer Autosalon 2018 vorgestellt wurde, entstehen beim Sportwagenhersteller 300 zusätzliche Arbeitsplätze am Stammsitz in Zuffenhausen.

 

Porsche-Vorstandsvorsitzender Oliver Blume präsentiert die Konzeptstudie Mission E Cross Turismo auf dem Genfer Autosalon.

 

Der viertürige Cross Turismo verfügt über eine 800-Volt-Architektur und ist für das Schnell-Ladenetz vorbereitet. Er hat 600 PS und eine Reichweite von 500 Kilometern nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus.

 

Das Fahrzeug ist ein Derivat des Taycan, der im nächsten Jahr als erster rein elektrisch betriebener Porsche auf den Markt kommt. Durch ihn entstehen in Zuffenhausen bereits 1200 neue Arbeitsplätze. Bis 2022 investiert Porsche über sechs Milliarden Euro in Elektromobilität.

 

© 2018 – Redaktion mobil360