Seat hat grösstes Solarkraftwerk der Industrie

 

 

 

  • 6 PV-Anlagen mit über 53‘000 Solarpanels
  • Stromernte von jährlich mehr als 17 Mio Kilowattstunde
  • Jährlich 4000 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen reduziert

 

In der spanischen Heimat von Seat können sich die Menschen an 2500 bis 3000 Stunden Sonnenschein pro Jahr erfreuen. Im Zeichen der Photovoltaik wäre kaum zu verstehen, wenn das Unternehmen sich nicht der Sonnenenergie bediente. Seat nutzt für sein Werk in Martorell das Klima in Katalonien mit der grössten Solaranlage der Automobilindustrie. Auf einem Areal mit der Grösse von 40 Fussballfeldern hat das Unternehmen 2013 insgesamt sechs Photovoltaikanlagen mit mehr als 53 000 Solarpanels in Betrieb genommen.

 

Die Solaranlagen auf den Dächern von Produktionsanlagen und Auslieferungsarealen erzeugen seitdem insgesamt mehr als 112 Millionen Kilowattstunden und zur Zeit jährlich mehr als 17 Millionen Kilowattstunden Strom. Damit liesse sich der Energiebedarf einer Stadt mit 15 000 Einwohnern decken. Aber der Strom wird im Werk verwendet und deckt dort sechs Prozent des Gesamtenergieverbrauchs ab. Seat verringert damit seine jährlichen Kohlendioxid-Emissionen um etwa 4000 Tonnen. Für eine Reduktion in dieser Grössenordnung würde man Grünflächen von rund 17 Quadratkilometern benötigen.

 

© 2018 – Redaktion mobil360