Skoda Azubi Concept Car noch ohne Name

 

 

 

  • Azubi-Concept kurz vor Fertigstellung
  • 23 Auszubildende am Projekt beteiligt
  • Beginn der Arbeite im Oktober 2017

 

Bereits seit 5 Jahren können bei Skoda Auszubildende ein Konzeptfahrzeug auf Serienbasis entwerfen und bauen. 23 Berufsanfänger der Berufsschule des Autoherstellers in Mlada Boleslav haben das diesjährige Projekt ein Skoda Karoq Cabrio fast fertig. Die Länge der Studie bleibt mit 4,38 Metern ebenso unverändert wie Breite und Radstand des Karoq. Dank den Stossdämpfern des Octavia RS liegt das Cabrio deutlich tiefer auf der Strasse.

Die Design-Konzeptphase für das mittlerweile fünfte Azubi Concept Car startete im Oktober 2017. Dabei konnten die beteiligten 23 Auszubildenden auf Unterstützung durch ihre Ausbilder aus den Bereichen Technische Entwicklung, Design und Produktion bauen. Nachdem im Januar 2018 die Design- und Konstruktionsplanungen abgeschlossen waren, begann die Bauphase.

 

Projektstart mit einer Skizze

Zuerst wurde das Dach entfernt, danach mussten die Türen angepasst und die Heckklappe komplett neu entworfen werden. Zudem überarbeiteten die Azubis die gesamte Heckpartie einschliesslich der Abgasanlage. Ebenfalls notwendig waren Anpassungen an den A- und B-Säulen. An Front und Heck trägt das Cabrio veränderte Stossfänger.

 

Die Auszubildenden entwickelten zum Teil komplett neue Ideen und passten bestehende Features an, beispielsweise die in der Dunkelheit dezent leuchtenden Skoda-Logos. Spezielle Blinkerleuchten sowie hinterleuchtete Türgriffe gehören ebenfalls zu den markanten Details. Bei Dunkelheit werden an Front und Heck von den Stossfängern aus Marken-Logos auf den Asphalt projiziert.

Als Antrieb kommt im Azubi Concept Car ein 1,5-TSI-Vierzylinder zum Einsatz, die der Serienversion des kompakten SUV eine Höchstgeschwindigkeit von 204 km/h verleiht und den Wagen in 8,4 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Anfang Juni wird das fertige Karoq Cabrio der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis dahin muss nun noch eine letzte Entscheidung getroffen werden: Die Studie benötigt noch einen passenden Namen.

 

 

© 2018 – Redaktion mobil360