Umwelt-Award für Nutzfahrzeuge

 

 

 

  • Dritte Durchführung der Nutzfahrzeug-Awards
  • Scania R500 mit 24,92 l/100 km Durchschnittsverbrauch
  • Innovationen Smart Trailer und Zustelldreirad geehrt

 

Mit dem zum dritten Mal vergebenen „Umwelt-Awards“ bieten Fachmagazine „Verkehrs Rundschau“ und „Trucker“ in Zusammenarbeit mit ZF eine Orientierungshilfe für Kauf und Betrieb von umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen. Der Scania R 500 Highline wurde „Green Truck 2018“, der Volkswagen Crafter „Green Van 2018“ und der Pick-up Isuzu D-Max „Green Light Truck“. Als beste Innovationen wurden Schmitz Cargobull für den Smart Trailer und Orbitak/Krone für das Zustelldreirad Rytle Movr ausgezeichnet. Geehrt wurde ausserdem SAF für die Think-Ahead-Kampagne.

 

Sieger in der Klasse der Sattelzugmaschinen bis 40 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht ist in diesem Jahr der Scania R 500 Highline mit einem Durchschnittsverbrauch von 24,92 Litern Diesel je 100 Kilometern und Treibhausgasemissionen (CO2e) in Höhe von 791 Gramm je Kilometer.

Green Truck 2018: Scania R500

 

Mit dem Titel „Green Van 2018“ zeichnen die Magazine dieses Jahr den Volkswagen Crafter 2.0 TDI aus. Der 3,5-Tonner setzt sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,7 Litern Diesel je 100 km (276 g CO2e/km) sowie 1,26 Tonnen Nutzlast bei einem Ladevolumen von 11,3 Kubikmetern an die Spitze des Umweltrankings in der Klasse Transporter bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht.

Green Van 2018: VW E-Crafter

 

Erstplatzierter bei den Light Trucks (Pick-ups) ist der Isuzu D-Max Double Cab 4WD mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,18 Litern Diesel je 100 Kilometer und CO2e-Emissionen in Höhe von 291 Gramm je Kilometer sowie einer Nutzlast von 900 Kilogramm und 3500 Kilogramm Anhängelast.

Green Light Truck 2018: Isuzu D-Max

 

Weitere Informationen
Komplettes Ranking, weiter zur Website

 

© 2018 – Redaktion mobil360