Weltpremiere des KODIAQ RS in Paris

 

 

 

  • Erstes Sport-SUV von Skoda
  • Dynamic Sound Boost macht Motorkraft erlebbar
  • Nordschleifen-Rekord

 

An der Paris Motor Show 2018 wird der Sport SUV Kodiaq RS offiziell als Weltpremiere präsentiert. Zu den Highlights des High-Performance-SUV zählen unter anderem die Voll-LED-Scheinwerfer, das virtuelle Cockpit und der neue Dynamic Sound Boost, der den dynamischen Charakter des grossen SUV mit einem intensiven und stark sportlicheren Klang untermalt.

 

Mit dem stärksten Seriendiesel (176 kW/ 240 PS) in der Markengeschichte, Allradantrieb und adaptivem Fahrwerk ist das erste High-Performance-SUV der Tschechen konsequent auf Sportlichkeit ausgerichtet. Zur Serienausstattung gehört das individuell einstellbare und im Carbon-Look gehaltene Virtual Cockpit. Der zusätzlich verfügbare fünfte Anzeigemodus im Sport-Layout stellt den Drehzahlmesser und die Geschwindigkeit in den Mittelpunkt. Erstmals wird im Kodiaq RS Dynamic Sound Boost integriert. Dieses System nutzt die Daten der Motorsteuerungs-Elektronik und variiert sowie verstärkt den Motorsound abhängig vom gewählten Fahrprofil. Das Ergebnis ist ein faszinierendes und emotionales Klangerlebnis, das den Fahrspass nochmals steigert.

 

Mit Juni stellte Sabine Schmitz (Langstrecken-Rennfahrerin) mit dem Skoda Kodiaq RS den Rundenrekord für siebensitzige SUV auf dem Nürburgring auf. Sie durchfuhr den 20,8 Kilometer langen Kurs in 9:29,84 Minuten. (mobil360 berichtete weiter>>)

 

Weitere Beiträge:
23.8.2018, Schnellster Skoda SUV in Paris, weiter>>
14.6.2018, Skoda Kodiaq RS Rekord für 7-sitzige SUV, weiter>>

 

© 2018 – Redaktion mobil360